Videoperformance

Ausstellungssituation Burgpassage Braunschweig

Performance (Ausschnitt)

22.06.2018, Burgpassage Braunschweig

Polylux-Disco

performative Videoarbeit, Rauminstallation

2018

In einem abgedunkelten Raum sind an den Wänden fünf kleine Tablets angebracht, die zeitgleich fünf verschiedene Videos einer Performance abspielen. Sie zeigen aus einer leicht unterschiedlichen Perspektive, wie der aus Linse, Spiegel und einem verbindenden Scharnier bestehende obere Teil eines Overhead-Projektors hektisch bis mantrisch auf- und zugeklappt wird. Durch Verschiebungen entstehen optische, aber vor allem akustische Interferenzen. Es klappert ununterbrochen wie in einem Großraumbüro zu Schreibmaschinenzeiten. Die gefilmte Performance wird während des laufenden Betriebs der Tablets an der Wand im gleichen Raum live wiederholt. Hier wird der oben beschriebene Stress-Faktor noch vergrößert: die Performance endet entweder mit der körperlichen Erschöpfung der Protagonistin – oder vielleicht eines Tages mit dem Ableben des Projektors.

Text: Thomas Rentmeister

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now